Afrikanissimo in der GG Kämpchen

Die Gemeinschaftsgrundschule Kämpchen in Herzogenrath (47.485 Einwohner) im Kreis Aachen hat sich sowohl im Unterricht wie auch im offenen Ganztagsbereich das ganze Jahr 2008 fach- und aktivitätenübergreifend der Thematik Afrika gewidmet. Dabei haben die Bereiche Kultur, Klimawandel und Fairer Handel den thematischen Rahmen der Projektarbeit dargestellt.

Der thematische Einstieg in die Arbeit mit den Kindern fand im Rahmen einer zweiwöchigen Ferienaktion zum Thema Afrika in den Sommerferien 2008 statt. In diesem Zusammenhang habe ich mit den Kindern kleine Mosaikkacheln hergestellt, die später zu einem großen Mosaikbild zusammengesetzt werden sollten.

Darauf aufbauend haben alle Klassen der Schule (8 Klassen) in Kleingruppen (à ca. 8 Kinder) die Themen Kultur, Klimawandel und Fairer Handel in eintägigen Modulen vertieft. Pro Woche hat sich so jeweils eine Schulklasse mit den Themen intensiv befasst, was eine Vertiefung des Erlebten und Gelerntem mit der Lebenswirklichkeit der Schüler erleichterte. Am Ende jeder Woche fand eine gemeinsame Präsentation und Auswertung im Klassenverband statt. Kurz vor Weihnachten, hieß es dann auswerten und systematisieren.


Ziele:

Verankerung der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im Grundschulbereich wie im offenen Ganztagsbetrieb.

Befähigung des pädagogischen Personals selbständig die Methodik des Globalen Lernens im alltäglichen schulischen Geschehen anzuwenden.


Zielgruppen:

alle Schüler der GGS. Das Pädagogische Personal, Eltern und potenzielle Multiplikatoren


Unterstützt durch:

InWent gGmbH mit Mitteln des BMZ, Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, Biovital, Notebookkontor


Weitere Informationen unter www.culturbazar.org

zurückMosaiklegen im Kennedypark
loading background image ... Bild wird geladen...
zurück